Jun 23, 2017 Last Updated 10:10 AM, Dec 12, 2016

War der Swap 4175 ein marktübliches Geschäft?

Das streitgegenständliche Swap-Geschäft mit der Stadt Linz ist ein marktübliches Geschäft. Die Stadt Linz hat vor Auftr...

Gibt es noch Chancen auf einen Vergleich?

Die BAWAG P.S.K.  ist weiterhin an einer außergerichtlichen Einigung mit der Stadt Linz interessiert, aber auch  – wenn ...

Wieso wurde die Stadt Linz aufgefordert, Aufsichts…

"Das höchste Bankprodukt das ich kenne, ist ein Bausparvertrag oder ein Sparbuch", so verantwortete sich  Johann Mayr En...

Was geschah nach dem Abschluss?

Nach anfänglicher positiver Entwicklung, aus der der Stadt Linz CHF-Erträge aus dem Swap 4175 zugeflossen sind (in den J...

Was ist die Aufgabe des Sonder-Kontrollausschusses…

Im Mai 2011 wurde von der Stadt Linz ein eigener Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der politischen Verantwortlichkei...

Warum sind die anfallenden Zinsen auf die Schadens…

Die gesetzlichen Verzugszinsen betragen acht Prozent. Bei einer Schadenssumme von 417,7 Millionen Euro fallen demnach je...

Hatte die Stadt Linz die Möglichkeit, aus dem Swap…

Ja, die Stadt Linz hatte zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, auf die Marktentwicklung zu reagieren. Die Stadt Linz ist z...

War die Stadt Linz über die Entwicklung des Swap 4…

Die Stadt Linz war laufend über die Entwicklung des Swap 4175 informiert und zum Handeln eingeladen. Es gab ab Abschluss...

Hat die Stadt Linz nur einen Swap abgeschlossen?

Der gerichtsanhängige Swap 4175 war nicht das erste und einzige Finanztermingeschäft der Stadt Linz. Im September 2006 -...

Wieso wurde Bürgermeister Klaus Luger als Partei g…

Der Stadt Linz wurde vom Gericht aufgetragen,  Dokumente vorzulegen. Konkret handelt es sich  um Aufsichtsratsprotokolle...

Dokumente und Schriftsätze

Hier finden Sie die wichtigsten Dokumente und Schriftsätze des Zivilverfahrens. Die Nachnamen von Personen, an denen kein berechtigtes öffentliches Interesse besteht, wurden aus datenschutzrechtlichen Gründen anonymisiert. 

Zur Erläuterung:

Die Klage bzw Widerklage sind jene Dokumente, durch welche das Verfahren eingeleitet wird. Schriftsätze dienen der Aufbereitung des Prozessstoffes, aufgegliedert nach Sachverhalts- und Rechtsthemen.Eine Replik ist die Erwiderung auf den Schriftsatz der Gegenseite.

Weitere Begriffserklärungen finden Sie unter dem Link → Glossar.

 

 

Dokumente & Schriftsätze

 

Dokumente & Schriftsätze

 

Hier finden Sie die wichtigsten Dokumente und Schriftsätze des Zivilverfahrens. Die Nachnamen von Personen, an denen kein berechtigtes öffentliches Interesse besteht, wurden aus datenschutzrechtlichen Gründen anonymisiert.