Jul 25, 2017 Last Updated 10:10 AM, Dec 12, 2016

Warum entschlägt sich der ehemalige Finanzdirektor…

Die Stadt Linz führt seit Februar 2012 ein Disziplinarverfahren gegen Werner Penn wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Doku...

Wurde der Swap 4175 gültig abgeschlossen?

Ja, es lag bei Abschluss des Swap 4175 ein für solche Geschäfte erforderlicher und gültiger Gemeinderatsbeschluss aus de...

Hatte die Stadt Linz die Möglichkeit, aus dem Swap…

Ja, die Stadt Linz hatte zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, auf die Marktentwicklung zu reagieren. Die Stadt Linz ist z...

Worum geht es beim Swap 4175?

Die Stadt Linz hatte 2005 eine Anleihe in CHF in der Höhe von 195 Mio. begeben und musste halbjährlich für diesen Betrag...

Wieso wurde die Stadt Linz aufgefordert, Aufsichts…

"Das höchste Bankprodukt das ich kenne, ist ein Bausparvertrag oder ein Sparbuch", so verantwortete sich  Johann Mayr En...

Wieso wurde Bürgermeister Klaus Luger als Partei g…

Der Stadt Linz wurde vom Gericht aufgetragen,  Dokumente vorzulegen. Konkret handelt es sich  um Aufsichtsratsprotokolle...

Warum sind die anfallenden Zinsen auf die Schadens…

Die gesetzlichen Verzugszinsen betragen acht Prozent. Bei einer Schadenssumme von 417,7 Millionen Euro fallen demnach je...

Warum dauert das Verfahren so lange?

Die Stadt Linz hat mit zahlreichen Fristerstreckungsanträgen, sowie Ablehnungsanträgen gegen Laienrichter und Sachverstä...

Was geschah nach dem Abschluss?

Nach anfänglicher positiver Entwicklung, aus der der Stadt Linz CHF-Erträge aus dem Swap 4175 zugeflossen sind (in den J...

Wie funktionierte Swap 4175?

Die BAWAG P.S.K. übernahm das Zinsrisiko für die Frankenanleihe bis zum sogenannten „Strike“ bei einem Kurs von 1,54 zum...

Beratungsverzicht

Freigegeben in Swap 4175

Die Stadt Linz unterstellt der BAWAG P.S.K. wiederholt „Aufklärungs- bzw Beratungsmängel“. Tatsächlich gab die Stadt Linz der BAWAG P.S.K. gegenüber mehrfach einen Beratungsverzicht ab. Damit erklärte sich mehrfach gegenüber BAWAG P.S.K., dass sie selbst die nötige Expertise zum Abschluss von Finanzprodukten wie des Swap 4175 besitzt, und daher ausdrücklich keine Beratung wünscht. Aufgrund der Professionalität, mit welcher die Stadt Linz am Finanzmarkt auftrat, war der Verzicht auf Beratungsleistungen auch absolut üblich.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link zu den Schriftsätzen der BAWAG P.S.K.
S 71 ff Klagebeantwortung 6.12.2011

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 19 November 2014 09:54
Mehr in dieser Kategorie: Negativer Marktwert »