30. Juni 2014

Published in Zivilverfahren

Die Stadt Linz bringt einen Ablehnungsantrag gegen Richter Andreas Pablik ein. Darin wird behauptet, Rat Pablik hätte in einem imaginären Wutanfall aggressive Maßnahmen gegen die Stadt Linz gesetzt. Aufgrund dieses Ablehnungsantrag steht das Verfahren bis zur rechtskräftigen Entscheidung über den Ablehnungsantrag still; ein mögliches schnelles Urteil wurde damit verhindert und das Verfahren auf bis nach den Linzer Gemeinderatswahlen und Oberösterreichische Landtagswahlen 2015 verzögert.

back to top